Methoden der Gesprächsführung

Liebe Studierende der SFU,
als Team der ÖH SFU sind wir laufend bemüht, ein möglichst umfangreiches Programm für Euch auf die Beine zu stellen. Dazu gehören neben Freizeitaktivitäten natürlich auch Weiterbildungsmöglichkeiten außerhalb des eigentlichen Studienbereichs.
Wir freuen uns daher besonders Euch mitteilen zu dürfen, dass wir in den nächsten Monaten mehrere Rhetorikworkshops anbieten werden, die von der ÖH SFU finanziell unterstützt werden.
Dabei werden Euch in ein bis zwei Tagen, verschiedene Wahrnehmungsmuster und Tipps und Tricks der Gesprächsführung vorgestellt, die Ihr anhand von Übungsbeispielen kennenlernen werdet.
Den Beginn macht Lorenz Maximilian mit einem Einführungsworkshop in NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren).
Wann: 04./05.05.2019 jeweils von 10:00 bis ca. 15:30 Uhr
Wo: Freudplatz 1, 1020 Wien – Raum 3010
Kosten: 150,- EUR
(Regulärer Preis: 250,- EUR; Jede/r Studierende der SFU wird mit 100,- EUR von der ÖH SFU unterstützt.)
Kontoinformation:
Hochschulvertretung Sigmund Freud Universität
AT88 1200 0100 1366 4288
Bitte um Anmeldung unter bipol@oeh-sfu.at bis spätestens Mi, 01.05.2019 und um Überweisung der 150,- EUR, nach Bestätigung der Anmeldung, da die Plätze begrenzt sind.
Samstag:
Einleitung: Was ist NLP?
Wir lernen die Grundlagen von NLP (Neuro-Linguistisches Programmieren). Wie und warum es entstanden ist und die Prinzipien dahinter.
Kommunikationsmodell
Das Kommunikationsmodell erklärt wie wir unsere subjektive Realität kreieren, wie wir nur einen kleinen Teil der uns verfügbaren Sinneswahrnehmungen bewusst wahrnehmen, die durch unsere Erinnerungen, Werte und Glaubenssätze bestimmt werden.
Prinzipien für Erfolg
In NLP geht es darum, die Muster und Strategien, die unser Geist nutzt zu erkennen, bewusst zu nutzen und zu verändern. Manche Muster sind effektiver als andere, manche bringen uns nie zum Ziel.
State vs. Ziel
Wir lernen Ziele effektiv zu formulieren und Motivationsrichtungen zu erkennen. In NLP unterscheiden wir zwischen einem Ziel und einem State (emotionaler Zustand), welcher jederzeit erreicht werden kann.
Präsuppositionen von NLP
Das sind die Grundannahmen auf denen NLP aufgebaut ist. Diese zu nutzen, wenn wir mit NLP arbeiten, unterstützt uns leicht Ergebnisse zu erzielen.
Grundaufgaben des Unbewussten
NLP basiert auf der bewussten Arbeit mit dem Unbewussten. Wir lernen 20 der Grundaufgaben des Unbewussten Verstandes um die Prozesse, die wir nutzen, besser zu verstehen.
Sonntag:
Wahrnehmungsgenauigkeit
Wir wissen heute, dass die Worte, die wir nutzen, nur 7% unserer Kommunikation ausmachen. Es existiert eine ganze Reihe nonverbaler, unbewusster Signale, auf die es sich sowohl in einem Coaching/Therapie-Kontext, als auch im Alltag zu achten lohnt.
Repräsentationssysteme
Jede Wahrnehmung lässt sich in eines der Sinneskanäle zuordnen: die Primären Repräsentationssysteme sind Visuell, Auditiv, Kinästhetisch und Auditiv-Digital. Deren Ausprägung ist bei jedem Menschen unterschiedlich und beeinflusst seine Persönlichkeit und wie er die Welt wahrnimmt. Repräsentationssysteme spiegeln sich im Verhalten und der Sprache wider und beeinflussen sogar, mit wem wir uns wie gut verstehen.
Rapport
Wir alle erinnern uns an eine Situation, als wir uns großartig mit Jemandem verstanden haben und einfach ein Gefühl der Vertrautheit und Verbindung da war.
Solche Erlebnisse muss man nicht dem Zufall überlassen, die Elemente dieses Prozesses sind lern- und trainierbar und bilden das Fundament einer jeden NLP-Intervention
Hierarchie der Ideen
Unsere Gedanken (in diesem Prozess Chunks genannt) besitzen immer eine Größenordnung. Durch „hinauf- und hinunterchunken“, kann man z.B. Zustimmung erzeugen, elegant Themen wechseln, oder der Ursache des Problems eines Klienten/Patienten auf den Grund gehen
Präzisionsanker
Mit der Technik des Ankerns kann jede erdenkliche Emotion zu jedem Zeitpunkt zugänglich gemacht werden, ganz egal ob Entspannung, Motivation, Selbstbewusstsein, oder Fokus.
NLP-Einführungskurs
Lorenz Maximilian
„Ist das noch ein Gespräch, oder ist das schon dieses NLP?“ Die Meinung der Gesellschaft im Bezug zu NLP scheint in vielerlei Hinsicht gespalten, doch was steckt eigentlich dahinter? NLP ist viel mehr als Kommunikationstechniken, manche bezeichnen es als die Programmiersprache für unser Gehirn.
Im NLP-Einführungskurs setzt du dich zwei Tage intensiv mit der Materie auseinander und entwickelst ein Grundverständnis dafür, dich und dein Umfeld noch besser kennenzulernen. Mach dir das Unbewusste bewusst und übernehme die Kontrolle über deine Wahrnehmung und Entwicklung. Erfahre Methoden, die nicht nur dir, sondern auch deinen Patienten positive Veränderung bringen werden. Dabei werden wir unter Anderem das Verständnis und die Vielfalt von Kommunikation auf völlig neue Art und Weise erfahren und uns stark mit der unbewussten Wahrnehmung beschäftigen.
Über die Grundlagen des NLP mit einer Vertiefung in unterschiedliche Kommunikationsmodelle, Erfolgsprinzipien, Emotionsanker usw. lehrt dich der NLP-Experte und Trainer Lorenz Maximilian, der dich in diesen zwei Tagen darin unterstützen wird, ein neues Verständnis, eine neue Perspektive für unseren bewussten und unbewussten Geist zu schaffen.

Das Event ist beendet

Datum

Uhrzeit

10:00 - 15:30
Kategorie

Nächstes Event

QR Code

Leave a Comment